Berufs­unfähig­keitsversicherung (BU) » Allianz 

 Kompetente, transparente, faire Beratung
 Kostenfreier und übersichtlicher Vergleich 
 Unabhängig in der Auswahl der Versicherer
 Bundesweit - kostenfreie Onlineberatung

 Jetzt kostenfreien Vergleich anfordern »


Berufs­unfähig­keitsversicherung » Allianz glänzt in Testver­gleichen 

 

Allianz BU Testvergleich Morgen & Morgen 5 Sterne Franke und Bornberg FFFVerbraucherinstitute und Ratinghäuser sind von der Berufs­unfähig­keitsversicherung der Allianz überzeugt. Im Rahmen einer Untersuchung in 2017 nahm Stiftung Warentest 74 BU-Tarife unter die Lupe. Dabei erhielt die Allianz die Bestbewertung "sehr gut" und die Note 1,5. Einen ausführlichen Test führte 2016 auch das renommierte Analysehaus Morgen & Morgen durch.

Der Tarif der Allianz konnte sämtliche Testkriterien erfüllen und wurde demzufolge mit dem bestmöglichen Rating von 5 Sternen ausgezeichnet. Die Ratingagentur Franke und Bornberg, die regelmäßig Produktratings von Berufs­unfähig­keitsversicherungen vornimmt, kam zu einem sehr ähnlichen Ergebnis.

Für Leistungsumfang, Eignung für die spezielle Kundensituation sowie Transparenz der Versicherungsbedingungen erhielt die Allianz die Höchstnote FFF. map-Report hob die Allianz als servicestärkste Gesellschaft hervor, während das Institut für Vorsorge und Finanzplanung höchste Noten für Stabilität, Ertragskraft, Sicherheit und Markterfolg vergab.


Kostenlosen Vergleich zur Berufunfähigkeitsversicherung anfordern

Geburts­datum: *
Ihre derzeitige Tätigkeit: *
Gewünschte mtl. Rentenhöhe:
Versicherungsschutz bis zum Alter:
Anrede:


Vorname / Nachname: *
E-Mail-Adresse: *
Telefon-/Mobil-Nr. (für Rückfragen): *
Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen.
* Pflichtfeld 

Die Testsieger aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich

Alte Leipziger
Continentale
Stuttgarter
Nürnberger
Volkswohl Bund
Condor
LV 1871
SwissLife
HDI
Basler
Barmenia
WWK
Gothaer
HanseMerkur
Generali
Die Bayerische
Signal Iduna
Universa
R+V
ERGO

/// Highlights der Allianz BU-Versicherung im Überblick

Verzicht auf abstrakte Verweisung

Versicherer, die in den Bedingungen eine Klausel zur abstrakten Verweisung verwenden, räumen sich das Recht ein, den Versicherten im Falle einer Berufs­unfähig­keit auf nahezu jeden beliebigen Beruf verweisen zu können. Dabei trägt allein dieser das Arbeitsmarktrisiko. Dies bedeutet: Es ist völlig unerheblich, ob es für den entsprechenden Beruf in der Region eine Arbeitsstelle gibt.

Zu empfehlen sind deshalb lediglich Tarife, die auf eine solche abstrakte Verweisung verzichten und stattdessen auf eine konkrete Verweisung abstellen. So wie der Tarif SBU Plus OBUU der Allianz, welcher ausschließlich den zuletzt ausgeübten Beruf berücksichtigt. 

 

Umfangreiche Nachversicherungsgarantien

Durch die Gründung einer Familie oder einen Karrieresprung können sich die eigenen Lebensumstände schlagartig ändern. Derartige Veränderungen beeinflussen den Absicherungsbedarf nachhaltig. Schließlich gilt es nun, zusätzliche Per­sonen oder aber ein höheren Einkommen abzusichern. Eine Berufs­unfähig­keitsversicherung sollte diesen Umständen Rechnung tragen und eine nachträgliche Erhöhung der BU-Rente ohne erneute Gesundheitsprüfung durch eine Nachversicherungsgarantie ermöglichen.

Genau dies gewährleistet der BU-Tarif der Allianz. Dieser definiert eine Reihe von Anlässen, die eine Erhöhung der BU-Rente ermöglichen. Hierunter fallen etwa Eheschließung, Erhalt der Prokura, Kauf einer selbstgenuzten Immobilie oder die Geburt eines Kindes. Bis zur Vollendung des 40. Lebensjahres kann die Rente sogar unabhängig von etwaigen Ereignissen erhöht werden.

 

Infektionsklausel

Eine Infektion kann in einem medizinischen Beruf das Ende der eigenen Laufbahn bedeuten. Dies gilt gerade dann, wenn sich Krankenschwestern oder Ärzte mit einem für Patienten gefährlichen Virus angesteckt haben. Ein hiermit einhergehendes Berufsverbot erfüllt längst nicht immer die Voraussetzungen für eine Leistung aus der Berufs­unfähig­keitsversicherung.

Im Falle der Allianz SBU Plus OBUU hingegen schon. Nämlich dann, wenn dem Versicherten die Ausübung seiner Tätigkeit für mindestens 6 Monate untersagt wird greift die Infektionsklausel.

 

Ausschlussklausel überprüfbar

Liegen bei Vertragsabschluss erhebliche körperliche Gebrechen oder Einschränkungen vor, etwa an Wirbelsäule, Knie, Arme oder Sprunggelenk, wird eine hierauf beruhende Berufs­unfähig­keit oft ausgeschlossen.

Es besteht jedoch die Option die vereinbarte Ausschlussklausel 24 Monate nach Vertragsbeginn einer erneuten Prüfung zu unterziehen. Hat sich der Gesundheitszustand bis dahin verbessert, kann dies zum Wegfall des Ausschlusses führen.

 

Leistung bei Krankschreibung

Zahlungen aus der Berufs­unfähig­keitsversicherung erbringt die Allianz auch dann, wenn der Versicherte voraussichtlich mindestens 6 Monate lang krankgeschrieben ist. Die maximale Dauer der Leistung ist auf 24 Monate begrenzt.

 

24-Monate Stundungs-Möglichkeit

Seitens der Allianz besteht die Möglichkeit, Ihren Vertrag zinslos und ohne die Angabe eines Grundes bis zu 24 Monate zu stunden. Der Versicherungsschutz besteht in diesen zeitraum in vollem Umfang.

 

 

 


Allianz als Unternehmen

Die Allianz Versicherung ist Marktführer in Deutschland und eine der führenden Versicherungsgesellschaften weltweit. In der Schaden- und Unfall­ver­si­che­rung findet sich der Versicherungskonzern unter den Top 3, im Lebens- und Kranken­ver­si­che­rungsgeschäft hingegen in der Top 5 wieder. Gegründet wurde die Allianz 1890 in Berlin. Die Lebensversicherung nahm hingegen 1922 ihren Geschäftsbetrieb auf.

Das im DAX gelistete Unternehmen bietet heute Versicherungs- und Finanzdienstleistungslösungen für jeglichen Bedarf an. Mit innovativen Produkten ist die Allianz auch in der Berufs­unfähig­keitsversicherung vertreten. Etwa 86,3 Millionen Unternehmens- sowie Privatkunden setzen auf das Münchener Unternehmen, um Risiken zu vermeiden und sich abzusichern. Im Jahr 2016 erwirtschaftete die Allianz mit ihren mehr als 140.000 Mitarbeitern in über 70 Ländern einen Gesamtumsatz von über 122 Milliarden. 


Bestandsgröße und Leistungsquote der Allianz im Vergleich

Laut dem unabhängigen Analysehaus Morgen & Morgen verzeichnet die Allianz um die 2.930.894 BU-Verträge in Ihrem Bestand. Die Anzahl der bis dato bearbeiteten Leistungsfälle beläuft sich auf 63.323 und einer damit verbunden BU-Leistungsquote von 82,99%. 

Bezogen darauf erhielt die Berufs­unfähig­keitsversicherung der Allianz jeweils im dem Bereich "Professionalität der Leistungsfallprüfung" ein ausgezeichnet und in dem Punkt "Service im Leistungsfall" ebenfalls ein ausgezeichnet.

 


Wir ver­gleichen die Tarife aus 2019

Berufsunfähigkeitsversicherung ver­gleichen und sparen!


Impressum · Rechtliche Hinweise · Datenschutzerklärung · Erstinformation

Philipp Gaspar - unabhängiger Ver­sicherungs­makler hat 4,94 von 5 Sternen |136 136 Bewertungen auf ProvenExpert.com

 
Schließen
loading

Video wird geladen...