Pflegezusatzversicherung » sinnvoll oder überflüssig?

Jetzt kostenfreien Termin vereinbaren

Private Pflegezusatzversicherung » So schützen Sie Ihr Vermögen

Wer im Fall der Fälle seinen Kindern oder Verwandten finanziell nicht zur Last fallen will, für den empfiehlt es sich, sich rechtzeitig um den Abschluss einer privaten Pflegezusatzversicherung z.B. in Form einer Pflegetagegeldversicherung zu kümmern. Bei dem Abschluss sollte man umbedingt darauf achten, das gerade bei einer ambulanten bzw. häuslichen Pflege in den Pflegegraden II bis IV ein ausreichendes Pflegetagegeld gezahlt wird.

Denn die Pflegetagegeldversicherung leistet je nach vereinbarter Höhe einen festen Tages­geldsatz vergleichbar mit einem privaten Krankentagegeld. Die Höhe des Pflegetagegelds richtet sich nach dem Pflegegrad I-V und ist meist prozentual gestaffelt.

Folgende Leistungsmerkmale in der privaten Pflegezusatzversicherung sind wichitg:

  • Leistung der Pflegetagegeldversicherung bereits bei Pflegegrad 1
  • Erhalt eines festen Tagessatzes je nach vereinbarter Höhe zur freien Verwendung
  • 100% des Pflegetagegeld bei stationärer Unterbringung in den Pflegegraden I, II , III, IV und V
  • Keine Reduzierung des Pflegetagesgelds bei häuslicher bzw. ambulanter Pflege durch die Familie
  • Befreiung von der Beitragszahlung im Leistungsfall mindestens ab der Pflegestufe V
  • Rückwirkende Leistung falls der Versicherungsfall verspätet gemeldet wird

Häufige Fragen rund um das Thema private Pflegezusatzversicherung



Warum benötige ich eine private Pflegezusatzversicherung?

Private_Pflegeversicherung_PflegetagegeldversicherungWie wichtig heute eine private Pflegezusatzversicherung beispielsweise in Form einer privaten Pflegetagegeldversicherung ist zeigt sich daran, das die Zahl der älteren Menschen kontinuierlich steigt. Somit wächst auch statistisch die Zahl der Pflegebedürftigen Menschen in Deutschland. Dabei wird Stand heute davon ausgegangen das die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland bis 2030 auf 3,5 Millionen Menschen ansteigen wird. Um bei einer eintretenden Pflegebedürftigkeit die Betroffenen dennoch abzusichern, wurde 1995 die gesetzliche Pflegepflichtversicherung eingeführt.

Diese übernimmt je nach der Pflegegrad (I, II, III, IV und V) bei ambulanter oder (teil-) stationärer Pflege nur die Kosten für die Pflege bis zu einem bestimmten Höchstbeitrag. An dieser Stelle kann eine private Pflegezusatzversicherung helfen evtl. zusätzlich anfallende Kosten zu finanzieren um das eigene Vermögen zu schützen.

Was sichert eine private Pflegezusatzversicherung genau ab?

Bei einem Pflegegrad von V stehen den Pflegebedürftigen durch die Pflegepflichtversicherung höchstens 2005 Euro im Monat für die tatsächlich anfallenden stationären Pflegekosten zu. Berücksichtig man eventuell zusätzliche Kosten für eine erweitere Pflege zu Hause, betreutes Wohnen oder sogar für ein Pflegeheim, entstehen den Betroffenen oft hohe monatliche Belastungen die es dann auch zu decken gilt.

Eine private Pflegezusatzversicherung kann davor schützen. Kalkuliert man die monatlichen Pflegegesamtkosten mit durchschnittlich ca. 3.500 bis 4000 Euro für eine Pflegeeinrichtung so wird schnell ersichtlich, das knapp die Hälfte aus der eigenen Tasche finanziert werden muss. Rechnet man noch evtl. anfallende Zuzahlungen für benötigte Medikamente, Hilfsmittel, usw. dazu dann wird sogar oft mehr als die Hälfte fällig.

Was passiert wenn das Geld oder die Vermögenswerte nicht ausreichen?

Reichen die Einnahmen z.B. aus Rentenleistungen oder Ersparnissen nicht aus, ist man folglich gezwungen falls vorhanden das eigene Haus oder die Wohnung als Vermögenswert heranzuziehen. Erst wenn das gesamte Vermögen aufgebraucht ist, geht das Sozialamt in Vorleistung.

Die geleisteten Mittel holt sich das Sozialamt aber wiederum in umgekehrter Weise von den unterhaltspflichtigen Verwandten gemäß §1601 ff. BGB zurück. Wer also im Fall der Fälle seinen Kinder oder Verwandten nicht finanziell zur Last fallen will, für den empfiehlt es sich die Versorgungslücke rechtzeitig durch den Abschluss einer privaten Pflegezusatzversicherung bzw. Pflegetagegeldversicherung zu schließen!

Sorgen Sie deshalb noch heute für Ihr Alter vor und sichern Sie sich mit einer privaten Pflegezusatzversicherung Ihre
Selbstständigkeit im Alter. Ich helfe Ihnen gerne die richtige Absicherung zu finden.

Angebot und Vergleich anfordern!

Jetzt kostenfreien Vergleich zu einer Pflegezusatzversicherung sichern!

Jetzt kostenlosen Vergleich anfordern
Erfahrungen & Bewertungen zu Philipp Gaspar - unabhängiger Versicherungsmakler