Erwerbsunfähigkeitsversicherung (EU) » Vergleich

 Kompetente, transparente & faire Beratung
 Kostenfreie Risiko- & Bedarfsermittlung
 Unabhängig in der Auswahl der Versicherer
 Auf Wunsch kostenfreie Onlineberatung

 Jetzt kostenfreien Vergleich anfordern 


Erwerbsunfähigkeitsversicherung (EU) » sinnvoll und notwenig?

Wer erwerbsunfähig wird, muss mit drastischen Einkommensverlusten rechnen, da die gesetzliche Erwerbsminderungsrente sehr niedrig ausfällt. Deshalb ist es wichtig, den Verlust der Arbeitskraft durch eine private Versicherung abzusichern.

Eine Alternative zur Berufs­unfähig­keitsversicherung (BU) ist die Erwerbsunfähigkeitsversicherung (EU). Eine Rente erhält, wer in irgendeinem Beruf nur noch weniger als drei Stunden am Tag arbeiten kann.


Erwerbsunfähigkeitsversicherung (EU) » Testsiegervergleich

 Fordern Sie Ihren kostenlosen Vergleich der Testsieger an und sparen Sie Kosten.

 BU Testsieger Vergleich der besten Berufsunfähigkeitsversicherungen

 Ausführlicher Tarif und Leistungsvergleich
 Günstige Tarife mit geprüfter Qualität
 Onlineversand aller Vertragsunterlagen
 Gratis Ratgeber bei Anfrage einer Beratung

 JETZT KOSTENLOSEN VERGLEICH ANFORDERN 


Die Testsieger aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich

Alte Leipziger
Continentale
Stuttgarter
Nürnberger
Volkswohl Bund
Condor
LV 1871
SwissLife
HDI
Basler
Barmenia
WWK
Gothaer
HanseMerkur
Generali
Die Bayerische
Signal Iduna
Universa
R+V
ERGO

Versicherungsschutz und Form der Erwerbsunfähigkeitsversicherung

Im Gegensatz zur privaten Berufs­unfähig­keitsversicherung sichert die private Erwerbsunfähigkeitsversicherung weniger Risiken ab. Das macht sie durch günstigere Prämienzahlungen wieder wett. Liegen die Voraussetzungen für eine Erwerbsunfähigkeit vor, erhält der Versicherte eine monatliche Rente. Der Grund für die Erwerbsunfähigkeit spielt dabei keine Rolle, sodass auch psychische Ursachen in den Versicherungsschutz einbezogen werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten und Formen des Abschlusses.

Eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung kann als selbstständige Versicherung oder als Zusatzversicherung zu einer Risiko­lebens­ver­si­che­rung oder einer Kapitallebens- beziehungsweise Rentenversicherung abgeschlossen werden.

 

Erwerbsunfähigkeitsversicherung als günstige Variante für Risikoberufe

Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung ist eine preisgünstige Variante zur Berufs­unfähig­keitsversicherung und eine Lösung für diejenigen, denen aus verschiedenen Gründen die Aufnahme in die BU verwehrt wird. Dazu gehören unter anderem Berufsgruppen, die mit berufsspezifischen Risiken belastet sind und denen die Aufnahme in die BU-Versicherung gänzlich verwehrt wird oder die mit Risikozuschlägen belastet sind. Und so variieren die Prämienzahlungen in der BU je nach Berufsgruppe enorm.

Das gilt beispielsweise für Maurer oder andere Handwerksberufe, die deutlich häufiger berufsunfähig werden als beispielsweise sogenannte Schreibtischtäter und die dafür entsprechend zahlen müssen. Für Risikoberufe ist die Erwerbsunfähigkeitsversicherung deutlich günstiger.

 

EU-Versicherung manchmal eine Alternative für bereits erkrankte Menschen

Mit gesundheitlichen Vorbelastungen wird der Zugang zur Berufs­unfähig­keitsversicherung oftmals verwehrt. Abgefragt werden sie anhand eines umfangreichen Fragenkatalogs. Auch bei der Erwerbsunfähigkeitsversicherung müssen einige Gesundheitsfragen beantwortet werden. Allerdings werden Vorerkrankungen weitaus weniger streng beurteilt und sind nicht zwingend ein Ausschlusskriterium.

Mit Risikozuschlägen oder Leistungsausschlüssen muss auch bei der Erwerbsunfähigkeitsversicherung gerechnet werden. Das gilt insbesondere für diejenigen, die in den vergangenen fünf Jahren in psychotherapeutischer Behandlung waren.

 

Worauf es beim Abschluss einer Erwerbsunfähigkeitsversicherung ankommt

Auch bei der Erwerbsunfähigkeitsversicherung zahlt sich ein Vertragsschluss in jungen oder jüngeren Jahren aus, da die Beitragszahlungen niedrig sind. Auch für Auszubildende und Studenten gibt es bereits interessante Tarife. Bei den Gesundheitsfragen kommt es darauf an, wahrheitsgemäß zu antworten. Wer wahrheitswidrig antwortet riskiert, dass der Versicherer vom Vertrag zurücktritt oder sich mit Eintritt des Versicherungsfalls weigert, die Rente auszuzahlen.

Wer sich nicht mehr an alle Erkrankungen erinnert, kann bei der Krankenkasse nach entsprechenden Nachweisen und Informationen fragen. Für Versicherte ist es außerdem sinnvoll, eine Kopie der unterschriebenen Gesundheitsfragen bei den Vertragsunterlagen abzulegen.


Angebot und Vergleich anfordern!

Wir erstellen Ihnen gerne einen unabhängigen Vergleich


Alles rund um die Berufs­unfähig­keitsversicherung

Expertenhilfe - Stellen Sie mir Ihre Frage


Impressum · Rechtliche Hinweise · Datenschutzerklärung · Erstinformation

Philipp Gaspar - unabhängiger Ver­sicherungs­makler hat 4,93 von 5 Sternen | 115 Bewertungen auf ProvenExpert.com

 
Schließen
loading

Video wird geladen...