Berufs­unfähig­keitsversicherung (BU) » Risikozuschläge

 Kompetente, transparente, faire Beratung
 Kostenfreier und übersichtlicher Vergleich
 Unabhängig in der Auswahl der Versicherer
 Bundesweit - kostenfreie Onlineberatung

 Jetzt kostenfreien Vergleich anfordern »


Berufs­unfähig­keitsversicherung » Warum kommt es zu Risikozuschlägen 

Einen sog. Risikozuschlag für die Berufs­unfähig­keitsversicherung kann der Versicherer erheben, wenn zum Zeitpunkt der Antragstellung beim Antragsteller bestimmte Risikomerkmale vorliegen. Ein Risikozuschlag ist eine höhere Prämienzahlung, mit der der Versicherer das höhere Risiko absichert, an dem es den Versicherungsnehmer finanziell beteiligt. Es gibt verschiedene Ereignisse oder Sachverhalte, die einen Risikozuschlag des BU-Versicherers rechtfertigen.

Das gilt zum Beispiel für Vorerkrankungen oder riskante Freizeitsportarten. Die individuellen Risiken des Antragstellers bezüglich seines Gesundheitszustandes, seines Berufes sowie seiner Freizeitaktivitäten werden im Rahmen der Antragsstellung vom Versicherer überprüft.


Vergleich Berufsunfähigkeitsversicherung » Berufsunfähigkeit kann jeden treffen

 Fordern Sie Ihren persönlichen Vergleich der Tarife aus 2019 an.

 Übersichtlicher Preis-Leistungsvergleich 
 Die besten Tarife & Anbieter
 100% unverbindlich & kostenlos
 Gratis BU Ratgeber mit vielen Tipps 

   Jetzt kostenfreien Vergleich anfordern »                                                                                                                 Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen und nicht zu Werbezwecken weitergegeben.


Die Testsieger aus Stiftung Warentest, Ökotest und Focus Money im Vergleich

Alte Leipziger
Continentale
Stuttgarter
Nürnberger
Volkswohl Bund
Condor
LV 1871
SwissLife
HDI
Basler
Barmenia
WWK
Gothaer
HanseMerkur
Generali
Die Bayerische
Signal Iduna
Universa
R+V
ERGO

Berufsunfähigkeitsversicherung » Wann erhebt der Versicherer Risikozuschläge

Der Versicherer ist berechtigt, für bestimmte Vorerkrankungen einen Risikozuschlag zu erheben. Leidet der Antragsteller an einer chronischen Erkrankung (z.B. Asthma, Bluthochdruck, Migräne, Schliddrüsenunterfunktion oder Schilddrüsenüberfunktion, Reizdarmsyndrom, Venenleiden etc.), erhöht sich für den Versicherer das Risiko, dass diese Erkrankung zu einem Verlust der Arbeitskraft führt. Die Risikozuschläge der Versicherungerer variieren und werden je nach Erkrankung unterschiedlich bemessen.

Auch riskante Freizeitsportarten bzw. Hobbys erhöhen die Gefahr, dass eine Berufs­unfähig­keit des Versicherungsnehmers eintreten kann, weshalb auch hier ein Risikozuschlag z.B. für Gleitschirmfliegen, Kampfsport, Motorsport oder Tauchen erhoben werden kann. Es hängt jedoch maßgeblich von dem Umfang und der Auspägung des Hobbys ab, ob und in welcher Höhe ein Risikozuschlag erhoben wird.

Der Vorteil des Risikozuschlages besteht für den Versicherungsnehmer darin, dass er trotz eines erhöhten Risikos eine Berufs­unfähig­keitsversicherung abschließen kann. Wer somit aufgrund bestimmter Vorerkrankungen oder wegen einer besonders risikoreichen und unfallträchtigen Freizeitsportart eine höhere Beitragszahlung in der Berufs­unfähig­keitsversicherung leisten muss, sollte sich letztlich auch überlegen, ob die höhere Prämie auch finanziell tragbar ist.

Daher lohnt sich ein Vergleich der einzelnen BU-Versicherer oder ein Gespräch mit einem unabhängigen Ver­sicherungs­makler, der die Konditionen, die Tarife und die Preise der einzelnen BU-Versicherer sowie mögliche Alternativlösungen kennt.


Wir ver­gleichen die Tarife aus 2019

Berufsunfähigkeitsversicherung ver­gleichen und sparen!


 Weitere Artikel zum Thema Berufs­unfähig­keitsversicherung (BU)

 

Gesundheitsfragen Gesundheitsfragen

Die wichtigste Voraussetzung und eigentliche Hürde für die Aufnahme in eine Berufs­unfähig­keitsversicherung ist die Gesundheitsprüfung, bei der der Antragsteller Gesundheitsfragen beantworten mussweiterlesen »

 

Nachversicherungsgarantie Nachversicherungsgarantie

Die Nachversicherung in der Berufs­unfähig­keitsversicherung ist ein wesentlicher Bestandteil eines BU-Vertrags. Je früher eine BU-Versicherung abgeschlossen wird, umso länger ist ihre Laufzeit. weiterlesen »

 

BerufsunfähigkeitBerufs­unfähig­keit

Der Begriff der Berufs­unfähig­keit beschreibt die Unfähigkeit einer Person, weiterhin ihrem Beruf nachzugehen. Die Beeinträchtigung der Berufsausübung kann durch einen Unfall, eine Krankheit oder durch Invalidität bedingt sein. weiterlesen »

 

 


Impressum · Rechtliche Hinweise · Datenschutzerklärung · Erstinformation

Philipp Gaspar - unabhängiger Ver­sicherungs­makler hat 4,94 von 5 Sternen | 117 Bewertungen auf ProvenExpert.com

 
Schließen
loading

Video wird geladen...